Der Handel hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht zuletzt durch das Aufkommen von Online-Vertriebskanälen dramatisch verändert. Dabei sind Online-Händler in vielen Segmenten des Marktes heute die dominanten Akteure.

Um den Internet-Riesen Paroli zu bieten, müssen Händler, die ihren Ursprung im Offline-Geschäft haben, ihren Vertrieb um weitere (Online- und Offline-) Kanäle erweitern. Das Omni-Channel Retailing bezeichnet dabei die Integration verschiedener Kanäle in die Vertriebsprozesse.
Ein Kunde kann ein Kleidungsstück also beispielsweise vom lokalen Einzelhandel aus online zu sich nach Hause bestellen, falls dieses nicht in der passenden Größe vor Ort verfügbar ist.

Wir entwickeln und erweitern neue und bestehende Kanäle unter Einsatz von:

  • Augmented Reality
  • Amazon Alexa
  • Intelligenten Umkleidekabinen

Mithilfe einer geeigneten Omni-Channel-Strategie kann aus Unternehmenssicht die Kundenzufriedenheit erhöht und die Retourenquote gesenkt werden. Darüber hinaus steigt die Reaktionsgeschwindigkeit und neue Daten werden generiert, die etwa zur Verbesserung von Produktempfehlungen für den Kunden eingesetzt werden können.